Nachhaltigkeit. Wir sehen sie als treibende Kraft bei der Entwicklung unserer Produkte, der von uns angebotenen Dienstleistungen, der Art und Weise, wie wir produzieren und zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft beitragen.

  • People

    Unser Engagement für unsere Mitarbeitenden und unser Umfeld steht für uns an erster Stelle – wir investieren ständig in sie. Das Wohlergehen unserer Mitarbeitenden, unserer Kunden und der Gesellschaft als Ganzes ist die treibende Kraft für die ehrgeizigen positiven Veränderungen, nach denen wir streben.

  • Planet

    Wir stellen besonders nachhaltige Geräte möglichst effizient her. Wir stärken die Kreislaufwirtschaft und produzieren seit 2020 CO2-neutral. Dabei gehen wir getreu dem Motto vor: Erst das Ziel erreichen, dann darüber sprechen.

  • Profit

    Unser Erfolg beruht auf Qualität, Design und Langlebigkeit. Diese Werte spiegeln sich auch in unseren Projekten wider. Sie sind nicht auf eine kurzfristige Gewinnmaximierung ausgerichtet, sondern sichern die Zukunft unseres Unternehmens für die kommenden Generationen.

Kreislaufwirtschaft

Ein nachhaltiges Produkt beginnt für uns bei seiner Entwicklung. In diesem frühen Stadium können wir am meisten Einfluss auf seine «lebenslange» Nachhaltigkeit nehmen. Dabei konzentrieren wir uns auf Aspekte wie Langlebigkeit und Reparierbarkeit der Geräte, geringer Energie- und Wasserverbrauch im Einsatz, Materialauswahl und modulares Design – ganz im Sinne der Kreislaufwirtschaft.

Wir tragen die Verantwortung für unsere Produkte – und zwar über ihren gesamten Lebenszyklus. Wir kennen die vorgelagerte Wertschöpfungskette und prüfen regelmäßig unsere Lieferanten – auch hinsichtlich ausgewählter Nachhaltigkeitskriterien. Wir bringen unseren Kunden den ressourcenschonenden Umgang mit ihren Geräten bei und übernehmen gerne deren optimale und umweltgerechte Entsorgung oder Wiederverwertung.

Unseren Nachhaltigkeitsbericht herunterladen

In unserem ausführlichen Bericht finden Sie alle Informationen über die messbaren Aspekte unserer Aktivitäten.

Unser Weg in eine nachhaltigere Zukunft

Für uns ist Nachhaltigkeit nicht einfach ein Engagement zum Klimaschutz. Sie steht im Zentrum unserer Produktentwicklung, unserer Dienstleistungen und unserer Zusammenarbeit. Erfahren Sie, wie wir Nachhaltigkeit bei jedem Schritt auf unserem Weg in eine bessere, bewusstere Zukunft einbeziehen.

Wenn sich der Kreislauf schliesst

Eines unserer Hauptziele ist es, den Materialkreislauf zu schliessen und gleichzeitig Transportkosten und Emissionen zu reduzieren. Zu diesem Zweck haben wir eine Strategie entwickelt, um die Rohstoffe, aus denen wir unsere Produkte herstellen, wiederzuverwenden. Ein Beispiel ist das Gusseisen, aus dem unsere Waschmaschinen bestehen. In Zusammenarbeit mit Partnerfirmen wie der Georg UTZ AG erarbeiten wir neue, nachhaltige Geschäftsmodelle, die als Grundlage einer wahrhaftigen Kreislaufwirtschaft dienen sollen.
Weiterlesen

Nutzen statt besitzen: ein neues Modell für eine effizientere Kreislaufwirtschaft

Künftig wollen wir für die Nutzung unserer Geräte während ihrer gesamten Lebensdauer verantwortlich bleiben. Das ist die einzige Möglichkeit, um zu gewährleisten, dass die verbauten Materialien so lange wie möglich im Umlauf bleiben, wodurch Rohstoffe nachhaltiger eingesetzt werden können. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Pilotphase haben wir das Product as a Service-Geschäftsmodell bei V-ZUG eingeführt.
Weiterlesen

Foodie-Coach für einen nachhaltigen Konsum

Umwelt und gesunde Ernährung sind für uns wesentliche Themen, wenn es um unsere Kundschaft geht. Aus diesem Grund haben wir die V-Kitchen App ins Leben gerufen. Sie bietet zahlreiche köstliche, nachhaltige Rezepte und Funfacts, mit denen wir unsere Nutzerinnen und Nutzer anregen, bewusster zu konsumieren und zu Hause abwechslungsreichere Gerichte zuzubereiten.
Mehr dazu

Die Fabrik der Zukunft

Die Umstellung auf eine Kreislaufwirtschaft macht grosse Veränderungen nötig. Was bedeutet dies konkret für unser Unternehmen? Unser Pilotprojekt «Kreislaufwirtschaftsfabrik» zeigt, wie V-ZUG in Zukunft nicht nur neue Haushaltgeräte herstellen wird, sondern auch alte Geräte zurücknehmen und reparieren oder zerlegen und neu zusammenbauen möchte.
Mehr erfahren

Unterwegs mit V-ZUG – elektrisch in die Zukunft

Im Herbst des Berichtsjahres war es endlich so weit: V-ZUG nahm nicht nur fünf weitere vollelektrische Servicefahrzeuge in Empfang, sondern auch seinen ersten elektrischen LKW. Die schrittweise Elektrifizierung unserer Unternehmensflotte, die jedes Jahr fast sechs Millionen Kilometer zurücklegt, ist ein wichtiges Element unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Denn die Elektromobilität ist ein zentraler Faktor zur Erreichung unseres Ziels, unsere direkten Emissionen bis 2030 um 80 % zu reduzieren.
Weiterlesen

Kohlenstoffarmer Stahl in unserer Lieferkette

Weltweit gesehen sind wir kein grosser Akteur für die Beschaffung von Stahl und anderen Edelmetallen. Trotzdem glauben wir, dass wir etwas dazu beitragen können, die Stahlindustrie umweltfreundlicher zu gestalten. Wie? Mit Partnerschaften.
Mehr erfahren

Mobilität für die Mitarbeitenden und für die Umwelt

Die Einführung des Mobilitätskonzepts und der Smart-Work-Prinzipien für die Mitarbeitenden von V-ZUG haben den motorisierten Individualverkehr zum und vom Standort des Unternehmens erheblich reduziert. Die ergriffenen Massnahmen umfassen die Erhebung einer Mobilitäts- und einer Parkgebühr, reduzierte Arbeitszeiten am Standort sowie die Förderung einer flexiblen, umweltfreundlichen Unternehmenskultur in Bezug auf Mobilität.
Weiterlesen

Zephyr Ost: unser neues Pioniergebäude

Das Werk von V-ZUG verändert sich. Das neue Gebäude «Zephyr Ost» bietet mehr Produktionsraum, Büros und Aufenthaltsräume. Aber was macht es so besonders? «Zephyr Ost» ist bislang das grösste Bauprojekt in der Schweiz mit klimafreundlicherem Beton.
Weiterlesen

Des einen Abfall ist des anderen Schatz

Nachhaltigkeit spielt in unserer gesamten Wertschöpfungskette eine wichtige Rolle, auch bei der Verpackung. V-ZUG bemüht sich darum, so viel Verpackungsmaterial wie möglich im Umlauf zu behalten, insbesondere Altkarton. Deshalb haben wir zusammen mit dem Schweizer Unternehmen Model eine innovative Lösung entwickelt.
Weiterlesen